Sie sind hier: Notariat > Vorsorgevollmacht

Vorsorgevollmacht

In vielen Bereichen ist Vorsorge selbstverständlich, nicht aber für den Fall, dass man infolge eines Unfalls oder einer Erkrankung auch im Alter seine Angelegenheiten nicht mehr selbst wie gewohnt regeln kann. Denn in diesem Fall kann weder das Kind noch der Partner wirksam handeln. Das Vormundschaftsgericht wird einen eventuell familien­fremden Betreuer zur gesetzlichen Vertretung bestellen. Dies können Sie vermeiden durch die Bestimmung einer Person Ihres Vertrauens in einer

Zu Möglichkeiten und Umfang der Vollmacht, z. B. über den Tod hinaus, beraten wir Sie gern. Nur durch schriftliche Erklärungen, für Grundstücksgeschäf­te sogar in notwendiger notarieller Form, schaffen Sie für Ihre Zukunft ausreichende Sicherheit. Dies dient der Vermeidung einer Betreuerbestellung und ist daher auch eine Betreuungsverfügung. Me­dizinisch notwendige Entscheidungen regeln Sie in einer Patientenverfügung.